Praktischer Landesleistungswettbewerb 2019 der Malerinnen und Maler


Von:  LIV Maler / A. Kühnl / Text GF Totzke / 19.09.2019 / 14:36 / 77 Tag(e)


Auch in diesem Jahr kommt die Landessiegerin im hessischen Maler- und Lackiererhandwerk aus einem Betrieb der Aktionsgemeinschaft! Jacqueline Kuhn vom AAA Ausbildungsbetrieb Malerwerkstätten Mensinger GmbH ist Hessensiegerin 2019 und vertritt damit das hessische Malerhandwerk beim Bundesleistungswettbewerb 2019.


  • v.l.n.r. Gregor Botzet, Jessica Friedl, Wilhelm Schalles, Jacqueline Kuhn, Reiner Eifert, Johannes Ringer

Am 11. und 12. September 2019 fand in der Ferdinand-Braun-Schule in Fulda (im Bundesleistungszentrum WorldSkills Germany der Maler) der Leistungswettbewerb zur Ermittlung des Landessiegers und der Kammersieger im Ausbildungsschwerpunkt Maler statt.

Die praktische Aufgabe für die Maler war in Form eines Kundenauftrags aufgebaut. Thema war die Gestaltung des Empfangsbereiches im Technik Museum. Für die Museumsleitung waren mehrere Ausstellungsbereiche in Stand zu setzen. Im Zuge dieser Renovierungsarbeiten sollten die Wandflächen im Empfangszimmer gestaltet werden und anschließend das Logo und der Schriftzug des Technik Museums aufgebracht werden. Die umfassende Leistungsbeschreibung des Kunden musste umgesetzt werden. Die Aufgabe umfasste die Planung und Dokumentation des Arbeitsablaufs, Kreativtechnik auf einer Sockelfläche, Design auf einer Wandfläche (maßgenaue Übertragung, Auslegen der Farben mit Pinsel und Strichzieher, Verkleben einer Digitaldruckbordüre) und Gestaltung einer Wandfläche mit Flächenornament (Nachmischen von Farbtönen, Ausmischung einer harmonischen Farbreihe aus vier Farbtönen, Übertragung des Ornaments nach Maßvorgaben und Auslegen der Farbflächen).

Die Bewertung orientierte sich an den Maßgaben der Handlungsorientierten Gesellenprüfung, umfasste auch ein Fachgespräch und wurde bewertet nach dem internationalen WorldSkills „Competition Information System“.

Der Prüfungsausschuss bestand aus den Herren Schalles (Kassel), Botzet (Fulda) und Eifert (Schlüchtern).

Die drei Erstplatzierten erhielten Ehrenurkunden, einen Rucksack mit Karrieremappe und eine hochwertige Schleifmaschine der Firma Festool. Herzlichen Dank für die Unterstützung an die Ferdinand-Braun-Schule, Brillux und Festool.


Alter: 77 Tag(e)
Willkommen beim Maler- und Lackierer-Portal!
×

Diese Webseite verwendet nur technisch erforderliche Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK