Arbeitskreis Schulen und Bildungszentren – ein neuer Name für eine bewährte Institution


Von:  Bundesverband - Christine Marzulla / 04.12.2020 / 09:58 / 44 Tag(e)


In einer Online abgehaltenen Jahressitzung des Arbeitskreises Schulen wurden Ende November 2020 die neuen Grundsätze des Arbeitskreises vorgestellt. Diese waren vom Bildungsausschuss des Bundesverbandes vorab verabschiedet worden.


  • Vorstand des AK Schulen und Bildungszentren: Ulrich Seiss (Hochschulen), Betsy van Halteren-Schydlo (Vorsitzende), Angela Krug (Berufsschulen), Gregor Botzet (Fach- u. Meisterschulen), Günther Federl (ÜBA), Holger Jentz (Vorsitzender Bildungsausschuss im BV).

Seit 2005 sind neben den zahlreichen Vertretern der Schulen (Berufsschulen, Hochschulen, Fachschulen, Meisterschulen) auch Vertreter der überbetrieblichen Ausbildungszentren im Arbeitskreis aktiv. Namentlich bildete sich diese Lernortkooperation im alten Namen aber nicht ab. Dem wird mit der neuen Namensgebung zu „Arbeitskreis Schulen und Bildungszentren“ Rechnung getragen.

Darüber hinaus wurden mit den neuen Grundsätzen die Aufgaben der Mitglieder präziser erfasst. 

Tagte der Arbeitskreis in den letzten Jahren nur einmal jährlich, so werden ab 2021 wieder zwei Mal im Jahr Sitzungen stattfinden, um die anstehende Neuordnung im Maler- und Lackierhandwerk erfolgreich in den Ausbildungsinstitutionen zu verankern. Mit dem Format einer Online-Sitzung war die diesjährige Sitzung ein voller und zukunftsweisender Erfolg. 


Alter: 44 Tag(e)
Willkommen im Mitgliederportal!
×

Diese Webseite verwendet nur technisch erforderliche Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK